schließen

BU

Deutsches Hopfenmuseum
Elsenheimerstraße 2
85283 Wolnzach
Telefon 08442/7574
Telefax 08442/7115

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag
10–17 Uhr

info@hopfenmuseum.de

Webshop
zum Shop...

Programm Deutsches Hopfenmuseum

Konzert und Kabarett
am 13. Mai 2017

Sauglocknläutn

Sauglocknläutn

mehr...

Erna Amend

August 2016

Erna Amend

1903 in München geboren, Volksschule, Oberschule, einige Semester Kunstgewerbeschule
1932 Selbstverdientes Studium an der Münchner Akademie der bildenden Künste als Schülerin von Professor Julius Hess; l ängere Aufenthalte auf Korsika, in Spanien, auf Mallorca, wo die Erfahrung „gris clair“ ihre Palette entscheidend beeinflusste
1937 Berufsverbot als Künstlerin, weil die Mutter Jüdin war, gezwungen, einen Brotberuf auszuüben; Sekretärin in der Künstlerkneipe Simplizissimus; zwangsverpflichtet zu Straßenreinigungsarbeiten
1945 Freischaffende Malerin
1948 Wegen der durch die Währungsreform für eine freischaffende Künstlerin verursachten Schwierigkeiten Sekretärin im Architekturbüro von der Lippe
1955 Wieder freischaffende Malerin; Ausstellung bei Günther Franke
1964 Ausstellung in Urfeld durch Vermittlung von Prof. Heinrich Kirchner; Mitarbeiterin im Goergenkreis; Ausstellung bei Gurlitt
1968 Mitarbeiterin im Forum
1981 verstorben