schließen

BU

Deutsches Hopfenmuseum
Elsenheimerstraße 2
85283 Wolnzach
Telefon 08442/7574
Telefax 08442/7115

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag
10–17 Uhr

info@hopfenmuseum.de

Webshop
zum Shop...

Programm Deutsches Hopfenmuseum

Irish Music am 19.10.19

Na Ciotogi

Na Ciotogi

mehr Infos...

Jerry Zeniuk

April/Mai 2019

Jerry Zeniuk und Ingrid Floss

Jerry Zeniuk

Geboren 1945 in Bardowick bei Lüneburg (Eltern aus der Ukraine) seit 1950 in Loveland, Colorado, seit 1969 in New York, Aufenthalt in Hamburg 1973/74 und Berlin 1977/78 (DAAD), 1993 – 2011 Professor für Malerei an der Akademie der Bildenden Künste, München, lebt in New York und München. Jerry Zeniuk zählt zu den bedeutendsten Malern unserer Gegenwart.

Ausstellungen:

2002 Kunsthalle Bremerhaven
2012 MOVE - mit Toni Stegmeyer, Städtische Galerie Rosenheim
 Staatsgalerie Moderne Kunst im Glaspalast, Augsburg
2014 Slewe Gallery, Amsterdam
 Museum Wiesbaden
2015 Haus der Kunst St. Josef, Solothurn
2016 How to Paint, Quadrat Bottrop
 Kunstverein Rosenheim
 Konrad Fischer Galerie, Berlin
2017 Patrick de Brock Gallery, Zeedijk
2018 Pinakothek der Moderne
 Kunstverein Wolßburg
 Annemarie Verna Galerie, Zürich

Ingrid Floss

1970 geboren in Köln
1997-2003 Akademie der Bildenden Künste, München, Abschluss als Meisterschülerin
seit 2014 Dozentin an den Kunstakademie Bad Reichenhall, Trier und Allgäu  
2012 Lehrtätigkeit am Hubei Institute of Fine Arts, Wuhan, China
lebt und arbeitet in München

Preise und Stipendien:

2019 Stipendium Fundaziun Nairs, Schweiz
2011 Residency am Virginia Center for the Creative Arts, USA
2006 Bayerischer Kunstförderpreis
2005 USA-Stipendium des Bayerischen Staatsministerium, New York City
2002 Druckgrafik-Symposion im Künstlerhaus Hohenossig, Leipzig
2000 TAFE NSW Arts & Design Prize Finalist, Sydney, Australien

Besondere Projekte:

2017 „Das Geheimnis der Bäume“ Kooperation zwischen Philharmonie und Kunstakademie Bad Reichenhall
2017 „Eine Brücke aus Papier“, Kulturallmende München, Künstlerbegegnung in Charkiw und Kiew  

Einzelausstellungen (Auswahl):

2019 The Breda Project – Stadsgalerij Breda, Niederlande
2018 „Von der Nacht in den Morgen“, Kunstverein Rosenheim
 „Ich nenne es malerisch“, Neue Galerie Landshut
 „Painterly Painting“, Braun-Falco Galerie, München
2016 „Slow Painting”, Braun-Falco-Galerie, München
 „Slow Painting”, Smudajescheck Galerie, Ulm
2014 „STAY ON THIS ROAD FOR A LONG TIME“, Kunstverein Reutlingen (Katalog)
 „Neue Bilder“, Braun-Falco-Galerie, München
2013 Round Paintings, Orplid, München-Solln (mit Jerry Zeniuk)
2012 „Virginia Paintings“, Kunstverein Bamberg (Katalog)
 „Ein Diptychon“, Winter & Winter, München
 „Fly Color Fly“, Evelyn Drewes Galerie, Hamburg
2010 Galerie Rottloff, Karlsruhe
 Art Karlsruhe, one artist show, Galerie Degenhartt, Berlin
 „Dialogue in Colour“, Koreanisches Kulturzentrum Berlin
 (mit Jinyoung Lee, Katalog)
2009 MADE IN MUNICH, Galerie Degenhartt, Berlin
 „Die Farbe zuerst“, Galerie PopArtPirat, Hamburg
 ALL ABOUT COLOR, ars agenda, München (mit Jerry Zeniuk, Katalog)
 „Dialog in Color“, Galerie Kalt, München (with Jin Young Lee, Katalog)
2007 Delta, Galerie und Kunstraum, Basel
 „aufleuchtendes Grün“, Neue Galerie Dachau
2006 Galerie Bergner + Job, Mainz (mit Rudolf Kaltenbach)
2004 Galerie Klaus Lea, München

Gemeinschaftsausstellungen (Auswahl):

2019 Delta II, Kunstraum Basel, Schweiz
 Color Codes, Galerie der Künstler, München
2017 „constructive white“,Braun-Falco Galerie, München
 „München Bild“, Galerie Klaus Lea, München
2016 Verein für Originalradierung, München
 Gratianus Stiftung, Reutlingen
 export–import, Galeria Luz y Oficios, Centro Provincial de Artes Plasticas y Diseño,
 La Habana / Havanna
2015 „Aus der Farbe“, 100 Jahre nach Adolf Hölzel, Neue Galerie Dachau
 WELCOME@NY22, Galerie Braun-Falco, München
 NEUE MÜNCHNER MALEREI VI, Stefan Vogdt / Galerie der Moderne, München
2013 „Junge Abstrakte“, Galerie Braun-Falco, München
 „Viktor“, Zweigstelle Berlin u. Evelyn Drewes Galerie, Hamburg
2012 Hubei Institute of Fine Arts, Wuhan China
2011 „Nachts allein im Atelier“, Evelyn Drewes Galerie, Hamburg
 „HOW TO PAINT“, Katholische Akademie, München (Katalog)
 „Sternklar“, 17 malerisch abstrakte Positionen, Zweigstelle Berlin  
2010 „Equilibrium“, ars agenda, München
 „druckreif“, Kunsthaus Hamburg
 Busan International Art Fair, Busan South Korea (Katalog)
2009 COLOR BASED PAINTING IV, Galerie Bergner + Job, Mainz
2008 „orientated to paper“, Galerie Bergner + Job, Mainz
2007 open art: Kraft Werk Kunst, Sonderschau junge Kunst aus München
 Bayerischer Kunstförderpreis 06, Galerie der Künstler, München
2005 „munich school?“, Museum Katharinenhof, Kranenburg und
 Neuer Kunstverein Aschaffenburg, (Katalog)
 „Universal Painting“, Kunstmuseum Guang Dong, (Katalog),
 Season Gallery, Peking, Doulun Museum, Shanghai,
 Exhibition Gallery of the Hubei Institute, Wuhan, China
2004 „munich school?“, Kunstverein Aichach
2002 12. Sächsisches Druckgrafik-Symposion, Galerie der Universität Leipzig, (Katalog)

Öffentliche Sammlungen:

Bayerische Staatsgemäldesammlung, München  
Zweckverband Dachauer Galerien und Museen, Dachau
Guangdong Museum of Art, Guangzhou, China
Hubei Institute of Fine Arts, Wuhan, China
Gratianus Stiftung, Reutlingen
Kreissparkasse Reutlingen
Allianz Kunstsammlung, München

Ingrid Floss